Carl Rogers – diese Woche im Ö1

Sie war unsicher. Sie hatte die Diagnose “Depression”. Sie begann in Therapie zu gehen. Dort lernte sie, auf sich selbst zu vertrauen und eigene Entscheidungen zu treffen. Das, so sagt sie heute, hat “ihr Leben vereinfacht”. Heute ist sie selbstbewusster und nimmt viel besser wahr, was ihr gut tut und was sie möchte.

So erzählt eine junge Frau von ihren Erfahrungen mit personzentrierter Psychotherapie im Radiokolleg diese Woche.

Für alle, die mehr über Carl Rogers und den Personzentrierten Ansatz erfahren wollen:

Von Montag, 14. bis Donnerstag, 17. Dezember um 9:30  (und eine Woche lang zum Nachhören) gibt’s das

Radiokolleg – Persönlichkeitsentwicklung durch Beziehung

Carl Rogers selbst, aber auch MitarbeiterInnen und österreichische PsychotherapeutInnen kommen hier zu Wort – unter anderem auch die Biologin und Psychologin Maureen O’Hara, die in den letzten 20 Lebensjahren eng mit Rogers zusammengearbeitet hat.

Spannende Sendung – eine Woche lang zum Nachhören, nachher zum Download bereit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.